TV Haibach Handball
Spielbericht Herren 1
Knappe Niederlage im Odenwald

MSG Odenwald - HSG Haibach/Glattbach 26:25
Zur Primetime trat unsere HSG nur 48 Stunden nach dem knappen Heimsieg über eine über weite Strecken ebenbürtige MSG Odenwald bei eben dieser zum Rückspiel in Kirchbrombach an.
Es entwickelte sich vom Fleck weg die erwartet ausgeglichene Partie. Die MSG Odenwald konnte in der von den starken Torhütern Matthias Freier und Luis Popp dominierten ersten Halbzeit zunächst immer ein bis zwei Treffer vorlegen, ehe es unserer HSG nach 23 Minuten das erste mal gelang, in Führung zu gehen. Dank der starken Abwehr- und Torwartleistung der MSG hatte diese jedoch keinen Bestand und die Gastgeber konnten bis zur Halbzeitsirene wieder egalisieren, sodass man nach dreißigminütiger Abwehrschlacht mit 9:9 in die Kabinen ging.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann etwas hitziger und temporeicher. Beide Mannschaften ließen in der Deckung etwas mehr die Konzentration missen, die MSG wusste die Lücken allerdings effektiver zu nutzen und lag so die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte immer mit einem bis zwei Treffern vorn, ehe es den Gastgebern in Minute 44 erstmals gelang, auf drei Tore davonzuziehen. Dies wurde sicherlich auch durch den Fakt begünstigt, dass unsere HSG allein in Halbzeit zwei sechs Zeitstrafen und fünf 7 Meter gegen sich hinnehmen musste. Man kämpfte sich aber den widrigen Umständen zum Trotz noch mal heran und konnte in Minute 55 zum 22:22 ausgleichen. Da die MSG allerdings einen kühlen Kopf bewahrte, im Angriff clever spielte und überlegt abschloss, lag sie dreißig Sekunden vor Schluss mit 26:25 in Front. Unsere HSG hatte noch die Chance, mit dem letzten Angriff auszugleichen und zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, ließ diese allerdings ungenutzt und ging folgerichtig leer aus. Angesichts des Spielverlaufs und der starken kämpferischen Leistungen beider Mannschaften wäre ein unentschieden zwar auch gerechtfertigt gewesen, unterm Strich ist der Heimsieg für die MSG allerdings trotzdem als verdient zu bezeichnen. Unsere dezimierte HSG kassiert somit die erste Niederlage der Abstiegsrunde und steht dadurch zwar nun nicht mehr mit blütenweißer Weste, aber unumstößlich auf Platz 1 der Abstiegsrunde.

Für unsere HSG am Ball: J. Albert (7/2); L. Hesbacher (7); S. Baron (4); T. Straub, S. Kaup, P. Orth (je 2); L. Hemberger (1); F. Fleckenstein, D. Eckrich, N. Jäger.
Tor: M. Freier, J. Klug; R. Lips.

Die Niederlage sollte besser schnell verdaut werden, denn unsere HSG steht schon am Donnerstag wieder auf der Platte. Um 20.00 Uhr tritt man in der Frankenhalle bei der HSG Stockstadt/Mainaschaff an. Mit der Klatsche aus dem Hinspiel im Hinterkopf wird die HSG sicherlich motiviert sein, Wiedergutmachung zu betreiben.

TV Haibach Handball
Richard Orth
18.05.2022 (KW20)

 



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung