SV Alemannia Haibach 1919
Vereinsnachrichten KW 43
Öffnungszeiten Sportheim
Am Donnerstag, 28.10., ist unser Sportheim ab 19.00 Uhr zum Clubabend geöffnet. Beim Besuch ist auf die Einhaltung der „3G + Regel“ zu achten.

Landesliga
Alemannia Haibach – DJK Schwebenried
Samstag, 30.10., Anpfiff 16.00 Uhr
Stadion „Am Hohen Kreuz“

A-Klasse Aschaffenburg
Alemannia U23 – Spvgg Hösbach Bahnhof II
Sonntag, 31.10., Anpfiff 15.00 Uhr
Stadion „Am Hohen Kreuz“

Unser Sportplatz ist kein Hundeklo!
Mehrfach mussten wir feststellen, dass unsere Sportanlage als Hundeklo benutzt wird. Sowohl am Sportfeld als auch am vereinsinternen Kinderspielplatz mussten wir die „Hinterlassenschaften“ beseitigen. Die Hundebesitzer sollen bitte dafür Sorge tragen, dass ihr Hund seine Notdurft nicht auf unserem privaten Vereinsgelände verrichtet.

Alemannia Haibach U 23 - TV Schweinheim 0:6
Einen rabenschwarzen Tag erwischte unser U 23 Team gegen den TV Schweinheim. Die 0:6 Klatsche muss man nun schnellstens aus den Köpfen bringen, um die für den Klassenerhalt noch benötigten Punkte einzufahren. Am kommenden Sonntag gibt es die Möglichkeit zur Wiedergutmachung gegen die Reserve von Hösbach Bahnhof II.

TSV Rottendorf – Alemannia Haibach 0:1
Am Wochenende gab es die erste Heimniederlage für die bisher auf eigenem Platz ungeschlagene Mannschaft des TSV Rottendorf – Endstand 0:1 für unsere Alemannen. Bei herrlichem Fußballwetter wogte das Spiel in den ersten 45 Minuten hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Breunig scheiterte in der 19. und 41. Minute jeweils am glänzend reagierenden Torwart der Heimmannschaft, aber auch Tim Glanz stellte sein ganzes Können in der 21. Minute unter Beweis, als er mit einem Reflex einen Kopfball aus 4 Metern Entfernung entschärfte. Gelzleichter hätte in der 30. Minute die Führung erzielen können, verfehlte aber mit einem 18-Meter-Schuss das Tor nur knapp. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause. Es ging so weiter, wie es vor dem Halbzeitpfiff aufgehört hatte: Chancen hüben wie drüben, Koukalias trat bei dem Versuch einer Volleyabnahme knapp am Ball vorbei, zwei Fernschüsse der Rottendorfer strichen ebenfalls nur knapp am Gehäuse von Glanz vorbei. Ein Geniestreich in der 68. Minute von Trapp, der eine Bogenlampe als Flanke gedacht in die lange Torecke zauberte, bedeutete das 0:1. Rottendorf machte nun zunehmend auf, die Konterchancen konnten allerdings allesamt nicht genutzt werden, und so hielt Glanz mit einer weiteren Klasseparade in der Nachspielzeit den Sieg fest.




SV Alemannia Haibach 1919
Aschaffenburger Straße 22
63808 Haibach
Andreas Zenglein
27.10.2021 (KW43)

 



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung