SV Alemannia Haibach 1919
Vereinsnachrichten KW 29
Der Pokalkracher ging an die Alemannia.
Ein Saisonauftakt nach Maß gelang unserer Alemannia mit einem 2:1 Heimsieg gegen den Neu-Bayernligisten Vatan Spor Aschaffenburg. Nach kurzem Abtasten bei herrlichem Fußballwetter und begrenzter Zuschauerzahl sowie ersten Halbchancen der Grün-Weißen erzielte der Gast überraschend das 0:1, dem ein katastrophaler Fehlpass im Mittelfeld sowie Abstimmungsprobleme in der Abwehr vorausgegangen waren. Mit zunehmender Spieldauer ergriff die Mannschaft von Ersatz-Coach Diaconu die Initiative, erspielte sich eine Feldüberlegenheit und kreierte Chancen. Ein Heber von Breunig und ein Distanzschuss von Grünewald fanden nicht ihr Ziel. Ein unverändertes Bild in den zweiten 45 Minuten – eine spielbestimmende Alemannia, wieder mehrere Chancen durch einen Trapp-Freistoß und einen Breunig-Kopfball aufs Tornetz, aber in der 63. Minute der nun verdiente Ausgleich durch den Kapitän Christian Breunig, der eine sehenswerte Vorlage von Schlögl reinstocherte. Ab der 66. Minute Überzahl für die Alemannen, Vatan Spor dezimierte sich durch eine Unbeherrschtheit selbst und verlegte sich in der Folge fast ausschließlich auf das Verteidigen des Unentschiedens. Weitere Großchancen durch Breunig, der alleine gegen den Torwart aus 3 Metern nicht traf und Koukalias, der einen Lattenkracher losließ, ehe wiederum Breunig in der 89. Minute den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Die letzten Minuten und die Nachspielzeit wurden überstanden, der Rest war Jubel im Stadion am Hohen Kreuz. So kann es weitergehen, auch in der am kommenden Sonntag beginnenden Landesligarunde.


SV Alemannia Haibach 1919
Aschaffenburger Straße 22
63808 Haibach
Andreas Zenglein
20.07.2021 (KW29)

 



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung