Bücherei Haibach
"Ein Meisterstück"
„Ein Meisterstück“
nennt die „Neue Züricher Zeitung“ den Roman von Daniel Kehlmann mit dem Titel „Tyll“.Wir haben den Roman jetzt eingestellt. Tyll Ulenspiegel – Vagant, Schausteller und Provokateur – wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Müllerssohn in einem kleinen Dorf geboren. Da sein Vater, ein Magier, schon bald mit der Kirche in Konflikt gerät, muss Tyll fliehen, zusammen mit der Bäckerstochter Nele. Sie durchziehen das Land, das vom Dreißigjährigen Krieg verheert wird, und begegnen vielen Menschen, z. B. dem melancholischen Henker Tilmann und dem fanatischen Jesuiten Tesimond.
Christoph Hein, geboren 1944 in Schlesien und aufgewachsen in der Nähe von Leipzig, lebt als freier Schriftsteller in Berlin. Er hat zahlreiche Preise bekommen und ist bekannt wegen seiner realistischen Romane, die in der ehemaligen DDR spielen.In seinem neuen Roman „Verwirrnis“ geht es um einen Mann, der in der frühen Jugend entdeckt, dass er schwul ist und einen Klassenkameraden liebt. Doch die Wege der beiden Jugendlichen trennen sich, der Freund geht in den Westen und Friedeward macht Karriere an ostdeutschen Universitäten, aber die Schatten seiner Kindheit verfolgen ihn lebenslang.
Bücher sind Blätter vom Baum des Leben.“

Das Büchereiteam


Bücherei Haibach
Rathausstraße
63808 Haibach
Doris Kanja
19.06.2019 (KW25)

Weitere Nachrichten von dieser Adresse:
Buchtipp
Buchtipp
Buchtipp
Buchtipp
Buchtipp

 



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung